Faktor Mensch - Faktor Mitarbeiter

Mitarbeiterbefragungen in der Vergangenheit, über Ihre Zufriedenheit, zeigten vernichtende Ergebnisse. Die Ergebnisse offenbaren, dass sich die Mitarbeiter schlecht geführt fühlen. Solche Ergebnisse zu erfahren macht auch Führungskräfte betroffen. Zu sicher waren sie sich alles richtig zu machen.

Sich selbst zu hinterfragen ist Voraussetzung um den Führungsstil entsprechend anzupassen. Herausforderungen, denen man sich stellen muss, wenn Mitarbeitende langfristig gebunden werden sollen.

Der Mensch braucht Vertrauen, Freiraum und Zuversicht. Ziel ist, dass sich der Mitarbeiter voll entfalten kann. Mit positiver Psychologie ist es möglich im Unternehmen eine andere Managementpraxis zu leben um eine Wertschöpfung durch Wertschätzung erreichen zu können.

Eine betriebliche Maßnahme ist, Arbeitsabläufe auf unsinniges Handeln hin zu untersuchen und ständig einen guten stressfreien Workflow zu erzeugen. Eine andere Maßnahme kann sein, das Wissensmanagement zu fördern. Ein negatives Beispiel wäre - Mitarbeiter hat eine Wissenslücke, sucht verzweifelt nach Antworten, hat keine Quellen und erfährt eine Abwertung seiner Person. Die richtige Reihenfolge ist - Mitarbeiter hat eine Wissenslücke, weiß aber, man muss nicht alles wissen sondern nur wissen wo es steht, und findet seine Informationen im posPAD. Alleine diese Vorher-Nachher Betrachtung räumt eine betriebliche Stresssituation völlig beiseite.

Das Kommunikationsmittel, das betriebliches Wissen bereitstellt, ist das Smartphone.

Faktor Teamwork

Eine betriebliche Maßnahme ist, die Kommunikation zwischen Mitarbeiter und Unternehmen für ein perfektes Teamwork einzurichten. Über einen Zugang per App können Mitarbeiter bequem und transparent Arbeitszeiten und Dienstplan einsehen sowie ihre persönlichen Verfügbarkeiten abgeben. Das erleichtert die Arbeit beim Dienstplanschreiben und sorgt für zufriedene Mitarbeiter.

Tagesinformationen zeigen auf einen Blick wer ist wo eingeteilt und was gibt es heute zu beachten. Die Arbeitszeiten sind aufgeführt und ein Zugriff auf den aktuellen Dienstplan ist immer und überall möglich. Alle persönlichen Abwesenheiten wie Jahresurlaub, Resturlaub oder Guttage kann der Arbeitnehmer einsehen. Vorbei sind die Zeiten der ständigen E-Mails und SMS.

Das Kommunikationsmittel, das betriebliches Wissen bereitstellt, ist das Smartphone.

Faktor Selbstmanagement - Faktor Familie

Als Unternehmer in der Hotellerie und Gastronomie können Sie 24 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche durcharbeiten. Auf Dauer wird das keinen Erfolg haben. Das weiß jeder der in der Hotellerie und Gastronomie arbeitet.

Mit einer sehr gut abgestimmten Organisation im Unternehmen, lassen sich für den Unternehmer wichtige und notwendige Freiräume und Freizeiten schaffen. Ein Werkzeug dafür ist posPAD. Die Kommunikation im Unternehmen wird durch posPAD organisiert. Zur Kommunikation gehören viele einzelne Vorgänge im Unternehmen die alle für sich "Zeit" und "Mensch" benötigen. Eine Bestellung des Gastes. Ein Einkauf des Küchenchefs. Eine Auswertung für das Finanzamt. Ein Dienstplan. Eine Erinnerung. Alles ist Kommunikation.

Es ist lebensnotwendig neben der Zeit für das Unternehmen, Zeit für Familie und Kinder und auch Hobby zu haben. posPAD unterstützt Sie, dies zu erreichen.